Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

15. March 2017

WASSER BERLIN INTERNATIONAL 2017: Innovativ, innovativer, Innovationen

• Aussteller warten mit zahlreichen Highlights auf

• Neu: Innovation Tours am 28. und 29. März

• „Innovationen“ noch umfangreicher

• Hohe internationale Beteiligung

In zwei Wochen öffnet WASSER BERLIN INTERNATIONAL 2017 für vier Tage ihre Pforten. Die Messebesucher aus dem In- und Ausland dürfen auf eine Vielzahl interessanter Neuheiten gespannt sein. Eine repräsentative Auswahl gibt die exklusive Übersicht „Innovationen“. Insgesamt 55 Aussteller aus sechs Ländern stellen hier ihre Exponat-Highlights in Wort und Bild vor. Alle Texte und Bilder stehen unter www.wasser-berlin.de/Presse/Innovationen/ online, können heruntergeladen und für journalistische Zwecke kostenlos genutzt werden.

Am Dienstag, den 28. März, um 14:30 Uhr und am Mittwoch, den 29. März, um 10:30 Uhr können Journalisten und Fachbesucher im Rahmen der Innovation Tours ausgewählte Innovationen live erleben. Für die Rundgänge melden Sie sich bitte an unter gaebel@messe-berlin.de.

Dosierpumpe mit extrem weitem Einstellbereich

Die vorgestellten innovativen Produkte und Systeme, Dienstleistungen und Projekte decken fast alle Wasserkreislauf-Segmente der Messe ab. So zeigt beispielsweise Grundfos bei WASSER BERLIN INTERNATIONAL 2017 im Segment Wassergewinnung die neue Dosierpumpe „Smart Digital XL“, die einen extrem weiten Einstellbereich von 1:800 bei gleichzeitig hoher Dosiergenauigkeit von +/- 1,5 Prozent über den gesamten Einstellbereich bietet. Neue Dimensionen in der Filtration will Haver & Boecker bei der Wasseraufbereitung mit der Hochleistungsfiltertresse „MINIMESH RPD HIFLO-S“ öffnen, die sich durch ihre dreidimensionale Porengeometrie auszeichnet.

Im Bereich Wasserverteilung zeigt die Firma EWE-Armaturen auf der Messe ihren neuen Wasserzähler-Schacht „FLEXORIPP“, der ebenfalls für die Wasserzähler Qn 2,5 und Qn 6 oder die entsprechenden Bauarten nach MID erhältlich ist. STAR ist jetzt als erster und einziger Hersteller in der Lage, normkonforme DVGW-zertifizierte nahtlose Bögen mit „r = 1,5 x d“ zu fertigen, die nach DIN EN 12201-3 und DIN EN 1555-3 die geforderte Mindestwandstärke einhalten und damit selbst für größte Beanspruchung optimale Voraussetzungen gewähren.

Glasfaser-Rohrsystem zum Bau von Klärwerken

Auch im Segment Bauleistung/ NO DIG BERLIN warten die Aussteller mit zahlreichen Innovationen auf. Die neuen Schildersets von Franken Plastik zum Beispiel vereinfachen die DIN-gerechte Beschilderung gerade bei kleineren Baumaßnahmen. Herrenknecht hat mit der Entwicklung der neuen Maschinentechnik AVNS die seit Langem geforderte Vortriebstechnik geliefert, die längere Haltungen in kleinen Durchmessern auffahren kann.

Im Bereich Abwasserbehandlung/ Klärtechnik präsentiert INVENT das ALPHAMETER zur energieeffizienten Regelung des Sauerstoffeintrags in Belebungsbecken sowie die Service-Leistung „THINK Fluid Dynamix“, die strömungsmechanische Simulation für die Wasser- und Abwasserreinigung. LURI.watersystems aus Berlin hat das weltweit erste, aus Glasfaserrohren bestehende, im Gewässer installierte Regenüberlaufbecken erfolgreich umgesetzt und stellt nun sein neuestes Projekt vor: komplett in der Fabrik und aus großformatigen GFK-Rohren gefertigte Kläranlagen.

Der niederländische Aussteller DMC präsentiert im Segment Flood Management/ Hochwasserschutz sein neues System zur aktiven Deichüberwachung und Vermeidung von Dammbrüchen. XP Solutions Software aus Großbritannien stellt zu WASSER BERLIN INTERNATIONAL 2017 neue Tools und Funktionen für den Entwurf von Entwässerungssystemen und für die Hochwassermodellierung vor.

Detektion von Wasserverunreinigungen auf Spurenniveau

Zu den herausragenden Exponaten im Bereich IT-Dienstleistung zählt die neue Software „GW-Base 9“ von ribeka, mit der sich alle im Rahmen von Wasser-Monitoring-Projekten anfallenden Daten erfassen und verwalten lassen, zum Beispiel Wasserstände sowie Förder-, Abfluss-, Analyse-, Geologie-, Messstellenausbau- und Klimadaten. In einer PreView des Release 2017 präsentiert DHI WASY auf der Messe die neu entwickelte Kopplung zwischen der Grundwasser-Software FEFLOW und dem hydrodynamischen Modell MIKE21. In das Segment Qualitätssicherung/ Wissenschaft/ Forschung ordnet sich das Institut für Umwelttechnologie-Überprüfung aus dem polnischen Katowice ein, das den Messebesuchern sein Serviceangebot in Bezug auf die Validierung neuer Wassertechnologien vorstellt.

Der Bereich Energieeffizienz/ Mess-, Regel- und Analysetechnik schließt die Wasserkreislauf-Segmentierung der WASSER BERLIN INTERNATIONAL. Und auch hier findet das Fachpublikum jede Menge innovativer Produkte. So ermöglicht „MTA Pipe-Inspector®“ der Firma MTA Messtechnik aus Österreich rohrmaterialunabhängig die lückenlose optische und akustische Untersuchung von Transportleitungen ohne Betriebsunterbrechung. Das System „SCIEX X500R QTOF“ des Ausstellers SCIEX aus Darmstadt bietet Wissenschaftlern nun einen schnellen, verlässlichen und leicht zu bedienenden Zugang zur HRMS (High Resolution Mass Spectrometry) für die Detektion zahlreicher bekannter und unbekannter Wasserverunreinigungen auf Spurenniveau.

Über WASSER BERLIN INTERNATIONAL

Wasser Berlin International ist die spezialisierte und internationale Marketingplattform zum Thema Wasser in Deutschland. Fachbesucher finden hier Produkte, Dienstleistungen und Lösungen aus allen Bereichen der Wasserwirtschaft. Der Kongress Wasser Berlin International ist in Form eines geschlossenen Hallenforums in die Fachmesse integriert. Wasser Berlin International belegte 2015 36.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche. 557 Aussteller aus 26 Ländern präsentierten sich in Berlin. 22.686 Fachbesucher aus 104 Ländern nahmen an Wasser Berlin International 2015 teil.